Deutsch Russisch Englisch
bildungjpg

Veranstaltungen in der Bibliothek

 

Kreisvolks-
hochschule

Kreismusik-
schule

Kreisbibliothek

Kreismuseum

 

Donnerstags-Lesecafé in der Kreisbibliothek

 

  • Immer 16:00 Uhr
  • Immer 2,- Euro 
  • Immer unterhaltsam, immer besonders,
  • immer zu empfehlen!

 

 

07.12.2017: Die Brüder Grimm – Mythos und Wirklichkeit“ – Vortrag mit Michael Münchow
Die Gebrüder Grimm gehören zu den bedeutendsten Persönlichkeiten der deutschen, aber auch der europäischen Kulturgeschichte. Mit ihrem Namen verbindet sich seit vielen Generationen die Erinnerung an die „Kinder- und Hausmärchen“, die unzähligen jungen Menschen zum Quell reinster Kindheitsfreude geworden sind. Gleichwohl sind Jacob und Wilhelm Grimm viel mehr als nur die „Märchenbrüder“ gewesen. Der Historiker Michael Münchow möchte in seinem Vortrag auch ihre Leistungen in der Erforschung der deutschen Sprache, in der Dichtung, in der Politik und in der Rechtsgeschichte darstellen.

 

04.01.2018 | 16:00 Uhr
Im Lesecafé / „Cleo und der Kommissar“ – Buchpräsentation mit Heike Lange
Ein Unbekannter verschafft sich Zutritt zu Wohnungen alleinstehender Frauen. Er tötet sie, drapiert die Toten auf makabre Weise und hinterlässt eine Tarotkarte am Tatort. Kommissar Steiner steht vor einem Rätsel, denn der Täter schlägt scheinbar wahllos zu. Der Fall scheint unlösbar - bis der Mörder den Weg der Detektivkatze Cleo kreuzt. Nun ist ihm eine Ermittlerin auf den Fersen, deren sieben Sinne jeder Spurensicherung überlegen sind. Doch der Täter kann nur gefasst werden, wenn Katze und Kommissar zusammenarbeiten ... Begleiten Sie Cleo bei einem humorvoll und spannend erzählten Kriminalfall, der das Leben der Detektivkatze auf den Kopf stellt. Ein Thriller für Katzenfreunde.
Heike Lange wurde 1965 in Staßfurt geboren. Nach dem Studium der Betriebswirtschaft arbeitet sie hauptberuflich als Angestellte einer Sparkasse. Seit einigen Jahren lebt sie mit ihrer Familie, einem kleinen Hund und zwei Katzen im Harz. Dort unternimmt sie gern Waldspaziergänge und lässt sich zu fantasievollen, zugleich unheimlichen Geschichten inspirieren, die ihre Liebe zur Natur und den Tieren widerspiegeln.

 

01.02.2018 | 16:00 Uhr
Im Lesecafé / Die letzte öffentliche Hinrichtung im Raum Aschersleben 1830 – Vortrag von und mit Kurt Großkreutz

Im Vortrag befasst sich der Ascherslebener Kurt Großkreutz (ehemaliger Ausbilder an der Fachhochschule Polizei im Ruhestand) mit der letzten öffentlichen Hinrichtung im Raum Aschersleben 1830. Kurt Großkreutz ist sehr an der Geschichte seiner Heimatstadt interessiert und beschäftigt sich intensiv mit verschiedensten geschichtlichen Themen der Region.

 

01.03.2018 | 16:00 Uhr
Im Lesecafé / „Bonnie und Claus“ - Buchpräsentation mit Christian Amling
Claus ist Militärspezialist und leitet eine Kampfeinheit in einem fernen Krieg außerhalb Europas. In der Nähe des mittelalterlichen Quedlinburg lernt er die hübsche, etwas ausgeflippte Bonnie kennen. Beide verlieben sich unsterblich und bauen ihr Liebesnest in einem militärischen Abrissblock im Vorort Quarmbeck. Hauptkommissarin Rita soll Claus zur Raison bringen. Das ist ein Befehl von „ganz Oben!“ Zur gleichen Zeit wird der Privatdetektiv Irenäus Moll von der mysteriösen Clarissa über einen geplanten Mordfall informiert. Der neue Referent für Kommunale Sicherheit soll getötet werden – angeblich von Crystel in den Harzer Wäldern. Irenäus ruft den Förster zu Hilfe. Doch gegen die Verführungskünste der beiden Frauen kommen die Männer nur schwer an. Erst als Rita und die Journalistin Patti Zorn vom Erdboden verschwinden, werden die Privatdetektive aktiv.
Alle Spuren führen nach Quarmbeck.
Der Quedlinburger Autor, Galerist und Stadtrat stellt seinen neuen Krimi im Lesecafe vor.

 

Das Lesecafé lockt regelmäßig mit Literatur und anderen Leckereien

 

Das Lesecafé steht seit 2010 allen Bibliotheksbesuchern offen. Ein Buch, eine Zeitschrift und ein duftender Cappuccino, wer hätte da nicht Lust zu verweilen?! Außerdem ist das Café Veranstaltungsort für eine schnell zur Beliebtheit gelangten Reihe, bei der regelmäßig, vor allem regionale, Schriftsteller ihre Texte, Manuskripte oder Bücher vorstellen. Die Zuhörer erleben unterhaltsame Nachmittage bei Gebäck, heißen Getränken und spannenden Geschichten. (Zum Auftakt las der Journalist und Schriftsteller Bernd Kaufholz - linkes Bild, rechts - aus seinem Buch "Der Würger im Strohsack" - Authentische Kriminalfälle".)  

ZITIERT

Erfolgsgeschichte Onleihe 
Link zum Beitrag in der MZ Aschersleben (21.02.14).

Stammtischrunde

 

Vertreter von Kreisbibliothek und Kreisvolkshochschule, der Stadt und des Kulturkreises „Adam Olearius“ Aschersleben treffen sich regelmäßig im Lesecafé, um Informationen und Gedanken auszutauschen, neue Ideen zu entwickeln, literarische Veranstaltungen und gemeinsame Projekte zu planen. Der Stammtisch „Salzländer LesArt“ strebt ein ansprechendes, interessantes und vielseitiges Angebot literarischer Veranstaltungen an für ein möglichst breites Publikum.

 


ZURÜCK ZUR STARTSEITE DER RUBRIK KREISBIBLIOTHEK